escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep
© 2012 . All rights reserved. Eine Stunde später: ...die Pubertät meines Kindes.

Kieztafel – Tafel für alle

By Stephanie Neumann and Ulrich Siegmeier

Im vorangegangenen Projekt Nachtschrank für umme beschäftigten wir uns bereits mit der Aktivierung räumlicher Nähe für den Austausch von Möbeln in der Nachbarschaft. Mit dem analogen Prototypen “Tafel für alle” untersuchen wir nun, wie öffentliche Kommunikation innerhalb der Nachbarschaft funktionieren kann. Eine Tafel, angebracht an der Scheibe eines unbenutzten Schaufensters, stellt eine offen formulierte Frage, die von Passanten mit Kreide beantwortet werden kann. Neben der Tafel ist eine Chronik aus Momentaufnahmen der gleichen Tafel zu sehen, die in regelmäßigen Abständen aktualisiert wird.

Unabhängig vom Medium wollen wir Prinzipien finden, die Bewohner eines Stadtteils zum öffentlichen Austausch motivieren könnten. Die Speicherung, Kommentierung und mühelose Rückverfolgung bisheriger Inhalte ist ein solches Prinzip, das bei digitalen Anwendungen selbstverständlich ist (z.B. E-Mail, Browser, facebook-wall). Wir versuchen, diese Vorteile mit einer analogen Chronik vergangener Tafelinhalte zu simulieren. Passanten können inzwischen entfernte Inhalte sehen, sich darauf beziehen, und werden zu Abgabe eines eigenen Kommentars angeregt.

Eine bewusste Aufforderung zur handschriftlichen Eingabe hat Vorteile gegenüber digitaler Texteingabe (z.B. über Tastatur oder SMS). Vor allem die impliziten Zusatzinformationen über den Urheber und die individuelle Anmutung einer Handschrift können helfen, die Nachteile digitaler Inhalte aufzuwiegen, die oft anonym und austauschbar wirken. Außerdem wird die Schwelle zur Interaktion heruntergesetzt, da die Technik in den Hintergrund tritt.

Mit dem nächsten Prototypen werden wir Aspekte analoger und digitaler Kommunikation zwischen Nachbarn im öffentlichen Raum kombinieren.

Der Ort für unsere Tafel.

Eine offen formulierte Frage: Mich beschäftigt zur Zeit am meisten ...

Passanten.

Unser Beitrag zur Anregung weiterer Kommentare.

Eine Stunde später: ...die Pubertät meines Kindes.

Es dämmert.

Einige Tage später

Der Stand am letzten Abend

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>